Wasserversorgung
Liechtensteiner Unterland e.G.
Industriestrasse 36
FL-9487 Gamprin/Bendern

Tel +423 373 25 55

www.wlu.li
Planunterlagen / Bestehende Anschlüsse
Die WLU verfügt über eine aktuelle und vollständige Bestandesaufnahme der Wasserversorgungsanlagen und Hausanschlussleitungen und führt diese regelmässig nach. Wer beabsichtigt, auf privatem oder öffentlichem Grund Grabarbeiten auszuführen, hat sich vorgängig bei der WLU über die Lage allfälliger Wasserversorgungsanlagen und Hausanschlussleitungen zu erkundigen und für deren Schutz zu sorgen. Es ist verboten, Hausanschlussleitungen ohne Bewilligung der WLU freizulegen, anzuzapfen, abzuändern, zu verlegen, zu über- oder unterbauen oder deren Zugänglichkeit zu beeinträchtigen.

Hausanschlussleitungen aus Guss sind einem erhöhten Risiko in Bezug auf Korrosion ausgesetzt. Solche Leitungen wurden im FL-Unterland bis ca. 1989 verlegt. Die „normale“ Lebenserwartung von Gussleitungen sollte ca. 50 Jahre betragen. Es müssen aber immer wieder Leitungen mit deutlich weniger Betriebsjahren infolge von Brüchen, Korrosionsschäden etc. repariert oder erneuert werden.

Wurde die Leitung vor 1989 erstellt, wird der Bauherrschaft seitens der WLU immer empfohlen, den mutmasslichen Gesamtzustand der Hausanschlussleitung zu untersuchen und gleichzeitig mit anstehenden An-, Um- und Erweiterungsbauten oder den Anpassungen an der Umgebung (Vorplatz) etc. und eine allfällige Erneuerung zu prüfen. Es ist bedauerlich, wenn nach der Fertigstellung der Umgebung respektive des allfällig neuen Vorplatzes dieser aufgrund von Reparaturen an der privaten Hausanschlussleitung zeitnah wieder aufgerissen werden muss. Mit einem vorsorglichen Austausch der Wasserleitung zusammen mit weiteren Bauten lassen sich zudem die Baukosten vermindern. Die Kosten für den Ersatz der privaten Wasserleitung inkl. Hauseinführung etc. gehen vollumfänglich zu Lasten der Bauherrschaft.

Nur mit einer einwandfreien Hausanschlusswasserleitung lassen sich nicht absehbare Schadensfälle und böse Überraschungen vorausschauend vermeiden. Wann die ersten Schäden an einer Leitung auftreten, kann nicht vorhergesagt werden, die Wahrscheinlichkeit wächst aber mit zunehmendem Alter.

Bei einer Sanierung oder bei Umbauten einer Liegenschaft wird die Bauherrschaft gebeten, sich bei der WLU zu melden und sich über den Zustand der Hausanschlussleitung zu informieren. Die WLU steht für weitere Auskünfte jederzeit gerne zur Verfügung.

Für weitere Details bezüglich Projektierung, Ausführung und Einmessen von Hausanschlussleitungen gelten die entsprechenden Weisungen der WLU.